Wie Kaffee sein sollte

Wie sollte Kaffee sein? „Heiß und aromatisch!“, schießt es sofort durch den Kopf und ist im ersten Moment natürlich die richtige Antwort.

Kaffee zählt in Deutschland mit zu den beliebtesten Getränken und so verbrauchen wir im Jahr pro Person ca. 4,8 kg Kaffee (Wasser und Milch nicht eingerechnet). So erscheint es im ersten Moment nicht wunderliche, dass wir die Idee hatten, Kaffee zu verkaufen. Auch privat sind wir dem „Coffee“ nicht abgeneigt:

Coffee, Coffee muss ich haben,
Und wenn jemand mich will laben,
Ach, so schenkt mir Coffee ein!

Kaffeekantate

Aber zurück zum langen Weg des Kaffees und mit lang ist nicht die Geschichte gemeint. Vielmehr geht die Kaffeebohne durch zahlreiche Hände, die dazu beitragen, dass unser Koffeinpegel konstant bleibt. Umso wichtiger finden wir es, dass alle Beteiligten in der Produktionskette am Erfolg des Kaffees teilhaben.

Grundsätzlich können wir mit dem Irrglauben aufräumen, dass ein solcher Kaffee unsagbar teuer wäre. In vielen „Eine-Welt-Läden“ gibt es feinsten fair gehandelten Bio-Kaffee, wo 500g im Schnitt 8 Euro kosten. Das sind 2,5 Tassen Capuccino in einem durschnittlichen Cafe, wo es in diesem Moment nicht stört, wie teuer der Kaffee ist bzw. welche Qualität er hat. Und wenn wir uns nun die Preise von manchen „Kaffeespezialitäten“ mit Sahne, Saucen-Topping und Streuseln anschauen, merken wir, dass wir im Alltag gerne etwas mehr Geld für Kaffee ausgeben. Wer dafür Geld hat, kann auch Kaffeebauern angemessen unterstützen.

Deswegen stand für uns schon sehr früh fest, dass wir fair gehandelten Bio-Kaffee anbieten wollen. Weil zum Kaffee-Genuss mindestens immer zwei gehören – der Kaffeebauer und du.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close